Erdnuss-Dattel-Cranberry Créme

Erdnuss-Dattel-Cranberry Créme

Lange hab ich nichts gepostet – ich muss auch gestehen, dass ich nun länger nichts gebacken habe. Ich bin beruflich gerade mit mehreren Projekten beschäftigt und weiß nicht so recht, wo ich da noch Zeit dazwischen“quetschen“ soll. Gestern hab ich aber mal wieder etwas ausprobiert und weil ich das Resultat sehr gerne mag, teile ich es mit Dir!

Ich liebe Erdnüsse, vor Allem Erdnussbutter!

Leider vertrage ich pur nicht besonders viel davon und muss mir dann etwas einfallen lassen. Dieses Mal hatte ich noch Datteln und ein paar Cranberries über und habe einfach mal ausprobiert – und bin sehr zufrieden. Die Créme ist richtig „erdnussig“, süß ohne zusätzliche Zuckerbeigabe und hat eine tolle Konsistenz zum Streichen.

Nachteil: Sie ist bald wieder alle 😉

 

Ich habe nur herumprobiert und habe daher keine genauen Grammangaben, es sollte aber sehr leicht nachzuproduzieren sein – alles, was Du brauchst, ist ein Blender / Mixer, mit dem Du fein pürieren kannst. Ich habe von einem Mixer dieser Art zum Testen erstmal den kleinen Aufsatz genommen; das musst Du bei anderer Größe evtl. umrechnen – oder ausprobieren. Ist die Konsistenz am Ende zu flüssig, mischst Du noch etwas Erdnussbutter unter; ist sie zu fest zum Mixen, gibst Du einfach noch etwas Milch oder Honig dazu!

 

Erdnuss-Dattel-Cranberry Créme
 
Vorbereitungszeit
Gesamter Zeitaufwand
 
Feiner Brotaufstrich mit starkem Erdnussaroma
Rezept von:
Kategorie: Verwöhn-Frühstück
Verwendung: Brotaufstrich
Zutaten
Küchengeräte
  • Blender
  • Mixaufsatz in gewünschter Höhe.
Zutaten für einen kleinen Aufsatz
  • Milch (den halben, kleinen Aufsatz voll)
  • ca. 3 EL Erdnussbutter, fertig (mit Zucker) oder selbstgemacht (variabel)
  • eine kleine Handvoll Datteln (getrocknet, aber nicht zu trocken)
  • eine gute Handvoll Cranberries, getrocknet
  • etwa 2-4 TL Honig, nach Geschmack
Zubereitung
Zuerst das Pürieren
  1. Der halbe kleine Aufsatz fasst in etwa so viel Milch wie eine recht volle, kleine Kaffeetasse (nicht die großen Pötte); diese in den Aufsatz geben.
  2. Datteln, Cranberries und Honig zugeben und pürieren, bis keine oder wenig (nach Geschmack) Stücke mehr übrig sind
  3. Gekaufte oder selbstgemachte Erdnussbutter zugeben und so lange pürieren, bis eine homogene Masse entstanden ist
  4. Und schon ist die Créme fertig!
Anmerkungen
Ein Müslischälchen habe ich damit voll bekommen, das reicht schon für ein paar Tage.
Bedenke, dass in den Datteln, selbst in den nicht künstlich gesüßten, bereits von Natur aus viel Zucker enthalten ist - eine absolut zuckerfreie Créme wirst Du daher nicht erhalten. Der von Natur aus enthaltene Zucker ist allerdings nicht annähernd so schädlich wie der industriell hergestellte Zucker und hat eine solche Süßkraft, dass selbst gemahlene Erdnussbutter (einfach je Handvoll leicht angeröstete Erdnüsse mehrmals mahlen, das enthaltene Fett reicht vollkommen aus, um eine Butter herzustellen) ohne beigegebenen Zucker ausreicht, um eine süße Créme herzustellen.
Info über Inhaltsstoffe
Serving size: 1 Schale
 


Dieses Rezept bewerten:  

%d Bloggern gefällt das:
%d Bloggern gefällt das: