Bachbunge

Namen

Lat.: Veronica Beccabunga
Andere Namen:
Bachbohne — Bachblume — Bachbombe — Bachbommele — Bach-Ehrenpreis — Bachkohl — Brooklime (englisch) — Brunnenpol — Cresson de Cheval (französisch) — Glümeke — Herba Botanicae alba (Pharmazie) — Herba Veronica (Pharmazie) — Lemmilze — Liemkenkraut — Lömke — Lünich — Pfunde — Pfunge — Quell-Ehrenpreis — Wassersalat

Allgemeines

Familie:
Braunwurzgewächse

Verwandt mit

Zum Geschmack
Die älteren Triebe sind ungenießbar; es sollten demnach nur die jungen Triebe geerntet und verzehrt werden.

Aussehen:
Hellgrüne, ovale Blättchen. Etwa 60cm Höhe. Stark bewachsene Stängel. 
Blüten sind vierteilig, klein und pastellblau.

Geschichtliches und Interessantes:
Wildkraut. Extrem Winterhart.
Haupterntezeit zwischen April und September, kann aber durch seine Kälteresistenz auch im Winter abgeerntet werden.
Fühlt sich an kleinen Gewässern am wohlsten.

Lagerung:

Arten / Sorten:

Hinweis:
Während der Schwangerschaft dringend vermeiden; die Bachbunge kann zu Fehlgeburten führen!
Sollte eine Pflanze mit Leberegel Larven befallen sein, die Finger davon lassen oder die Blätter in jedem Fall vor einer Weiterverwendung abkochen. Der Leberegel ist ein Parasit, der auch größeres Weide Vieh befällt.

Eine äußere Anwendung einer Breiigen Mischung auf kleinen Wunden und Verbrennungen kann schmerzlindernd wirken und den Heilungsprozess beschleunigen.

 

Herkunft:

,

Geschmacksrichtung:

, ,


%d Bloggern gefällt das:
%d Bloggern gefällt das: