Lorbeerblätter

Namen

Lat.: Laurus Nobilis
Andere Namen:

Allgemeines

Familie:

Verwandt mit

Zum Geschmack
Beim Kochen bzw. Verwenden die Blätter anbrechen, da die feste Oberfläche das Heraustreten von Aroma und Geschmack sonst verhindert.

Aussehen:
Grüne – Dunkelgrüne, 8-12 cm lange, lederartige, rel. dicke, gewellte, spröde Blätter.

Geschichtliches und Interessantes:
Verwendet werden die getrockneten Lorbeerblätter.
Lorbeerblätter sind bekannt als Symbol für Ruhm, Kraft und Weisheit.
Die Pflanze war im altertümlichen Griechenland dem Gott Apollo gewidmet.
Erfolgreichen Olympiakämpfern wurde ein Kranz aus Lorbeerblättern auf das Haupt gesetzt.

Lagerung:

Arten / Sorten:
Beim Kauf auf die Qualität der Blätter achten – angerissene Blätter müssen schnell verbraucht werden, da das Aroma und das Ätherische Öl schnell verfliegt. Ganze Blätter ohne Risse können sehr lange gelagert werden.

 

Geschmacksrichtung:

,


%d Bloggern gefällt das:
%d Bloggern gefällt das: