Rezept für Schokoladen Pfefferminz Cupcakes – Für alle After-Eight-Fans, Schokominz-Linsen Liebhaber und Pfefferminz Eis Schlecker!

Schokoladen Pfefferminz Cupcakes

Für meine Tochter gab es dieses Jahr zum Nikolaus unter Anderem diese Schokolinsen mit Minz-Zuckerhülle in weiß und rosa. Nun läuft es bei meiner Tochter meist so, dass ihre Nikolaus Sachen ewig herum liegen und ich meist zu Ostern alles bekomme, um es einschmelzen und weiterverwenden zu können, so wie auch ihre Ostersachen teilweise bis zum Dezember nicht leer werden. Dieses mal habe ich ihre Schokolinsen bekommen und beschlossen, leckere Schokoladen Minz Cupcakes zu entwerfen.

Ich habe eine ganz tolle, kleine Küchenmaschine, mit der man so ziemlich alles mahlen, prürieren und mixen kann. Mit dieser habe ich einige Minz-Linsen fein gemahlen und im Mörser weitere zerstoßen, weil ich im Schokoteig noch zusätzlich kleine Schoko-Stückchen wollte.

Zum Rezept

Ergibt etwa 12 Cupcakes.

Zutaten

180 g Mehl
1 Päckchen Backpulver
1 Tl Natron
2 Eier
20 g Öl
70 g Butter
90g Zucker
8 Tropfen Pfefferminzöl (JHP Rödler, bei Amazon von Knufinke oder dieses oder aus der Apotheke. Etwas mehr Info hierzu in diesem Rezept)
75g geschmolzene Vollmilch-Schokolade
110 ml Milch
100 g zerhackte und zermahlene Schokolinsen mit Pfefferminzhülle (von Agilus oder Brandt.)
20 g Kakao

Zubereitung

Zuerst alle flüssigen und weichen Zutaten wie Eier, Öl, Butter, Zucker, Minzöl und Milch verrühren, bis alles zu einer flüssigen, aber gleichmäßigen Masse vermischt ist. Nur die flüssige Schokolade wird noch nicht untergemengt. Sie wird fest, sobald sie in die kalte Mischung gegeben wird und so lässt sich der Teig schlechter verarbeiten.

Dann alle festen Zutaten wie Mehl, Backpulver, Natron, Schokolinsen und Kakao unterrühren. Am besten macht man dies mit dem Handrührgerät, damit auch Backpulver und Natron gleichmäßig verteilt werden. Zuletzt wird nun die geschmolzene Schokolade hinzugefügt und noch ein Mal kräftig umgerührt.

Zu diesen Cupcakes habe ich das Pfefferminz Buttercreme Topping gemacht; es würde sicher auch ein schokoladiges Kakao-Frosting passen. Bevor dies aber nun angerührt wird, den Ofen auf 180° vorheizen. Nun das von Ihnen gewählte Backwerkzeug (Muffinbleck, Papierförmchen, Sillikonförmchen) zu 3/4 mit Teig befüllen. Voller sollten die Förmchen nicht werden, da sonst beim Backen der Teig überquillt.

Backtemperatur & Backzeit

180° C / 20 – 25 Minuten

Dazu gibt’s ein frisches Pfefferminz Buttercréme Topping.

 

Das Rezept darf natürlich gerne geteilt werden, kommentiert und bewertet – ich freu mich auf und über jeden Kommentar!

 

Zusammenfassung

 

Schokoladen Pfefferminz Cupcakes
 
Vorbereitungszeit
Backzeit
Gesamter Zeitaufwand
 
15 Minuten, da die Schokolade Zeit zum Schmelzen braucht - der Rest ist schnell verrührt 😉
Rezept von:
Kategorie: Cupcakes
Verwendung: Dessert / zum Kaffee
Ergibt ca.: ca. 12
Zutaten
  • 180 g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 Tl Natron
  • 2 Eier
  • 20 g Öl
  • 70 g Butter
  • 90g Zucker
  • 8 Tropfen Pfefferminzöl (JHP Rödler)
  • 75g geschmolzene Vollmilch-Schokolade
  • 110 ml Milch
  • 100 g zerhackte und zermahlene Schokolinsen mit Pfefferminzhülle
  • 20 g Kakao
Zubereitung
  1. Zuerst alle flüssigen und weichen Zutaten wie Eier, Öl, Butter, Zucker, Minzöl und Milch, bis auf die Schokolade, verrühren, bis alles zu einer flüssigen, aber gleichmäßigen Masse vermischt ist.
  2. Dann alle festen Zutaten wie Mehl, Backpulver, Natron, Schokolinsen und Kakao unterrühren. Am besten macht man dies mit dem Handrührgerät, damit auch Backpulver und Natron gleichmäßig verteilt werden.
  3. Zuletzt wird nun die geschmolzene Schokolade hinzugefügt und noch ein Mal kräftig umgerührt.
  4. Den Ofen auf 180° vorheizen.
  5. Nun das von Dir gewählte Backwerkzeug (Muffinblech, Papierförmchen, Sillikonförmchen) zu ¾ mit Teig befüllen. Voller sollten die Förmchen nicht werden, da sonst beim Backen der Teig überquillt.
  6. Anschließend für 20 - 25 Minuten bei 180°C backen!

 


Dieses Rezept bewerten:  

%d Bloggern gefällt das:
%d Bloggern gefällt das: