Sesam Honig Cupcakes

Leichte, zuckerfreie Sesam-Honig-Cupcakes mit frischen Sesamsamen und Sesampaste

Sesam Honig Cupcakes

Ich habe in diesem Artikel bereits erzählt, dass ich zum Geburtstag meiner Tochter zuckerfreie Cupcakes gebraucht habe, da eine Diabetikerin auf der Feier war und ich auch ihr eine Auswahl bieten wollte. Dies ist die zweite der zuckerfreien Sorten, für die ich mich entschieden habe.

In diesem Rezept verwende ich Sesampaste. Die habe ich vor ein paar Jahren zufällig in unserem Supermarkt gesehen, der auch eine Lebensmittelecke hat, eine Art Insel, auf der Chinesische, indische, orientalische und russische Lebensmittel zu finden sind. Ich persönlich finde das super. Man entdeckt manchmal selbst im kleinen Tante Emma Laden um die Ecke ganz außergewöhnliche Sachen, wenn man nur mit offenen Augen durch die Welt geht. So war das mit der Sesampaste. Die habe ich gekauft und probiert und für unerlässlich befunden.

Falls Du das Rezept ausprobieren möchtest, aber keinen türkischen Supermarkt o.Ä. in der Nähe hast, gibt es auch bei Amazon Sesampaste von Baktat, meiner Lieblingsmarke zu bestellen. Die ist leicht gesalzen, im Gegensatz zu einigen anderen, mir zu geschmacksneutralen Sorten, und passt zu herzhaften Geflügelgerichten mindestens genausogut wie zu etwas besondereren Süßspeisen.

Inzwischen verwende ich sie wirklich für alles Mögliche. Ein Huhn damit einreiben und mit würzigem Paprika und Chayenne Pfeffer gewürzt im Backofen schmoren lassen, gibt dem Huhn z.B. ein unvergleichliches Aroma. Mit Honig und Zitronenpfeffer vermischt, kann man Fisch oder Geflügelfleisch darin anbraten und mit gerösteten Mandeln, Brokkoli und Zitronenreis anrichten. Mit Caramelsauce vermischt ein toller Brotaufstrich, ein Wenig in die Sauce bindet und schmeckt nur ganz leicht nach Sesam… Und eben in Cupcakes ist sie auch spitze.

 

Zum Rezept

Reicht für etwa 12 Cupcakes.

Zutaten

180 g Mehl
75 g frisch geröstete Sesamsamen
1 Päckchen Backpulver
60 g Honig
45 g Traubenzucker
2 Eier
90 g Butter
40 g Sesampaste
150 ml Buttermilch

 

Zubereitung

Zuerst werden die Sesamsamen in einer beschichteten Pfanne ohne Fett geröstet. So bekommen sie ein leicht nussiges Aroma. In einer großen Schüssel nun Buttermilch, Sesampaste, Butter, Eier, Traubenzucker, Honig und Sesamsamen verrühren, bis eine glatte Masse entstanden ist. Anschließend werden Mehl und Backpulver hinzugefügt. Weiterrühren, bis der Teig glatt ist.

Muffinförmchen zu 3/4 füllen und in den auf 180° vorgeheizten Backofen stellen.

Ich habe für meine Cupcakes (leider, ohne mir genaue Mengen aufzuschreiben) weitere Sesamsamen genommen und zerkleinert und anschließend mit Sesampaste, Honig und etwas Frischkäse verrührt. Die Verwandlung der Paste beim Verrühren ist faszinierend. Die Paste selbst ist im Glas schon beinahe flüssig, obwohl es nur gemahlene Sesamkörner sind. Wie auch bei der Erdnussbutter ist der Eigenfettanteil so hoch (höher als bei Erdnüssen), dass bei den gemahlenen Sesamkörnern genug Fett austritt. So wird die Paste flüssig, bis auf den Anteil der sich am Boden absetzt. Vermengt man diese flüssige Paste nun mit Honig, wird die Masse sofort fester. Man muss etwas mit den Zutaten herumexperimentieren, bis man raus hat, wieviel man von was braucht, damit die Masse nicht zu fest, aber auch nicht so flüssig ist, dass sie vom Cupcake geradewegs wieder herunterläuft. Aber der Geschmack belohnt dafür.

 

Backtemperatur & Backzeit

180° C / 20 – 25 Minuten

Das Rezept darf gerne weitergeteilt, kommentiert und bewertet werden! Ich freue mich darauf!

 

Zusammenfassung für’s Drucken

 

Sesam Honig Cupcakes
 
Backen bei 180°C Ober/Unterhitze für 20-25 Minuten
Rezept von:
Kategorie: Cupcakes
Verwendung: Dessert / zum Kaffee
Ergibt ca.: 11-14
Zutaten
  • 180 g Mehl
  • 75 g frisch geröstete Sesamsamen
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 60 g Honig
  • 45 g Traubenzucker
  • 2 Eier
  • 90 g Butter
  • 40 g Sesampaste
  • 150 ml Buttermilch
Zubereitung
  1. Zuerst werden die Sesamsamen in einer beschichteten Pfanne ohne Fett geröstet. So bekommen sie ein leicht nussiges Aroma. In einer großen Schüssel nun Buttermilch, Sesampaste, Butter, Eier, Traubenzucker, Honig und Sesamsamen verrühren, bis eine glatte Masse entstanden ist. Anschließend werden Mehl und Backpulver hinzugefügt. Weiterrühren, bis der Teig glatt ist.
  2. Muffinförmchen zu ¾ füllen und in den auf 180° vorgeheizten Backofen stellen.
Topping
  1. Ich habe für meine Cupcakes (leider, ohne mir genaue Mengen aufzuschreiben) weitere Sesamsamen genommen und zerkleinert und anschließend mit Sesampaste, Honig und etwas Frischkäse verrührt. Die Verwandlung der Paste beim Verrühren ist faszinierend. Die Paste selbst ist im Glas schon beinahe flüssig, obwohl es nur gemahlene Sesamkörner sind. Wie auch bei der Erdnussbutter ist der Eigenfettanteil so hoch (höher als bei Erdnüssen), dass bei den gemahlenen Sesamkörnern genug Fett austritt. So wird die Paste flüssig, bis auf den Anteil der sich am Boden absetzt. Vermengt man diese flüssige Paste nun mit Honig, wird die Masse sofort fester. Man muss etwas mit den Zutaten herumexperimentieren, bis man raus hat, wieviel man von was braucht, damit die Masse nicht zu fest, aber auch nicht so flüssig ist, dass sie vom Cupcake geradewegs wieder herunterläuft. Aber der Geschmack belohnt dafür.

 

 


Dieses Rezept bewerten:  

%d Bloggern gefällt das:
%d Bloggern gefällt das: